Stufen der Verantwortung

Eine Methode, die die Entwicklung des Verantwortungsbewusstseins der Schüler fördert.
Strukturierte Umgangsformen als Reaktion auf unrechtes Handeln werden erlernt
.

 

ansvarstrappan

zugeben Ermutige den Schüler, zuzugeben, was er getan hat. Falls er seine Tat abstreitet, finde mit ihm heraus, welche Folgen er befürchtet, wenn er diese zugeben würde. Versuche seine Angst zu verstehen und hilf ihm zu erkennen, dass Zugeben und Verantwortungsübernahme für alle Beteiligten die bessere Alternative ist.
verstehen Denke mit dem Schüler darüber nach, welche Folgen sein ungerechtes Verhalten für ihn selbst und für andere Menschen hat. Wenn er nicht antworten kann, antworte nicht für ihn, sondern bitte ihn, das selbst oder mit anderen herauszufinden.
sichentschuldigen Hilf dem Schüler, sich darüber Gedanken zu machen, bei wem, wo, wann und wie er sich entschuldigen sollte.
wiedergutmachen Bitte den Schüler darum, eine Wiedergutmachung anzubieten.
1. Lass erst denjenigen, dem Unrecht getan wurde, darüber nachdenken, was seiner Meinung nach eine passende Wiedergutmachung wäre.
2. Hilf dann den Beteiligten, über eine angemessene Wiedergutmachung zu verhandeln.
3. Lade bei Bedarf auch andere Menschen ein, an der Besprechung teilzunehmen.
versprechen Bitte den Schüler zu versprechen, dass er entsprechendes Unrecht nicht noch einmal tut und schließe mit ihm einen Vertrag darüber, was darauf folgt, wenn er sein Versprechen nicht hält.
verantwortung Hilf dem Schüler zu erkennen, was er aus seinen Erfahrungen mit Verantwortungsübernahme gelernt hat und ermutige ihn, sich irgendeine Vorgehensweise auszudenken, durch die er auch andere darin unterstützen kann, aus seinen Erkenntnissen einen Nutzen zu ziehen.

Copyright 2017 Grundschule am Traveplatz